Unternehmensvorteile durch die Nutzung von Facebook

Die Nutzung von Facebook ermöglicht Unternehmen viele Vorteile

Wenn ein Unternehmen über starke Brands verfügt oder diese vertreibt, kann der Effekt auf Facebook sich sehr schnell potenzieren, denn es findet im sozialen Netzwerk eine Mund-zu-Mund-Propaganda statt, die nahezu unersetzlich ist.

Starke Brands und Kundengewinnung

Nicht nur die positive Bewertung von wirklich ausgezeichneten Produkten, allein schon die Nutzung des I-like-it-Buttons stärkt den Brand ungeheuer, das wurde ermittelt. Hinzu kommt, dass Kunden ihren Freunden und Bekannten von dem Produkt aus ehrlicher Überzeugung erzählen und das wirkt etwa zehnfach stärker als eine noch so gezielte Werbung. Das Vertrauen unter den Freunden ist schließlich da, also muss etwas dran sein an der beschriebenen Produktqualität.

Der Mittelstand profitiert am meisten

Der Mittelstand oder KMU können mit ihren Kunden auf Facebook gezielt kommunizieren. Die Macht des sozialen Netzwerkes liegt in seiner einfachen Bedienung, der Gefällt-mir-Button ist nur ein Klick, Kommentare sind problemlos zu erstellen und zu teilen, auch das ein äußerst virales Mittel im Marketing. Loyale Kunden verbreiten die Botschaft unter ihren Familienmitgliedern, Freunden und Kollegen, diese verbreiten die Nachricht ihrerseits weiter.

Versenden von Nachrichten über FacebookIn den USA nutzen mehr als 70 Prozent sämtlicher Unternehmen, also auch der kleinen und mittleren, die Vorteile von Facebook. In Deutschland vermutet man Mitte des Jahres 2011 die Quote bei etwa 30 Prozent. Dabei sind gerade KMU die größten Profiteure von Facebook, denn bislang nur regional bekannte Marken generieren durch das Netzwerk den relativ größten Zustrom von neuen Kunden.

Auch das gezielte Versenden von Nachrichten über Facebook ist für die Kundengewinnung bedeutsam. Kunden, die mit Werbung angesprochen werden, die sie wirklich gebrauchen können, reagieren deutlich positiver darauf. Diesen Effekt hat wohl ein jeder innerhalb des letzten Jahres festgestellt: Man bekam eine Werbung, auf die man (unbewusst) tatsächlich gewartet hat. Man war dankbar. Wann gab es das zuletzt bei den stets weggezappten Werbespots im Fernsehen?

Der Weg über Facebook ist elegant und unaufdringlich. Er erspart den Unternehmen hohe Kosten, die bei Streuwerbung entstehen, und er erspart Konsumenten Frust über ungewünschte Werbung. Die Botschaft sollte freilich unterhaltsam ankommen, je eher Kunden auch persönlich angesprochen werden. Dauerberieselung mit stets den gleichen Inhalten wirkt auf Facebook öde.

Branding und Reputation

In puncto Online-Marketing dominiert Facebook eindeutig vor klassischen Business-Netzwerken wie Xing oder Linkedin. Die meisten Nutzer zieht Facebook auf die Internetpräsenzen von KMU, gefolgt von Twitter. Die Unternehmen können sich positiv darstellen, verfügen sie über starke Brands, ist der Erfolg so gut wie sicher.

Das Aufkommen an Kunden ist nahezu unendlich, diese wollen online kaufen und suchen gezielt nach Informationen. Starke Brands bilden dabei den Schlüssel, sie bieten bei der Informationsflut innerhalb des Netz-Angebotes verlässliche Anker für die Aufmerksamkeit. Zudem bieten sie den Unternehmen Sicherheit.

Denn hinter starken Brands stecken qualitativ hochwertige Produkte, was die Unternehmen vor der teils harschen Kritik schützt, die im Netz ebenso vorhanden ist. Mit starken Brands kann hingegen die eigene Reputation nachhaltig gestärkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.